Uncategorized

Mann sucht frau wie seine mutter

Gute Ratschläge stehen hingegen weniger hoch im Kurs: So bewerten die wenigsten die Ratgeberqualitäten ihrer Mutter 18 Prozent , Freundin oder Ehefrau 12 Prozent als besonders bedeutsame Eigenschaft — und lassen sich stattdessen viel lieber von Einfühlungsvermögen und Fürsorglichkeit beeindrucken.

Der Fels in der Brandung

Wenn es darum geht, was Männer an ihrer besseren Hälfte am meisten schätzen, landet eine Antwort unangefochten auf Platz eins: Ihre bedingungslose Liebe 41 Prozent. Bei der eigenen Mutter ist das dagegen nur für knapp jeden Dritten 28 Prozent das entscheidende Attribut. Humor hingegen ist längst nicht so wichtig, wie man glauben mag.

Gerade einmal jeder Vierte 28 Prozent legt Wert darauf, mit seiner Partnerin ausgiebig lachen zu können. Ein humorvolles Miteinander mit der Mutter ist sogar nur für jeden Zehnten 12 Prozent unabdingbar. Was macht Ihre Partnerin für Sie zu einem ganz besonderen Menschen? Welche Charakterzüge mögen Sie besonders an ihr? Die unabhängige Online-Erhebung fand im April statt.

Parship ist die führende Online-Partnervermittlungen in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist. Akobe Okakagbe Zauberkundiger, er half mir vor kurzem, meine Beziehung mit meinem Mann wieder zu vereinen, die mich geworfen , Wenn ich Dr.

Wer diesen Artikel liest und braucht Hilfe, Dr. Herbalist auch alle Arten von Hilfe wie Reuniting Ehe und Beziehung bieten, Härtung aller Arten von Krankheiten, Gerichtsverfahren, Schwangerschaft Zauber, wir sind jetzt sehr glücklich mit unserem selbst. Herbalist-man machen ihn zu erkennen, wie viel wir lieben und brauchen einander. Dieser Mann ist echt und für good. Ich hatte mein Mann zurück! Es war wie ein Wunder! Er wollte plötzlich zur Eheberatung zu gehen, und wir sind sehr, sehr gut, in unserer Liebe life.

Hallo Frau Wende, ihr Blog ist sehr hilfreich und sehr informativ für Hilfesuchende. Können Sie folgende drei Passagen aus Ihrem Artikel näher erklären? Was meinen Sie genau damit? In diesem Konstrukt wird die Partnerin gleichzeitig begehrt, gefürchtet und abgelehnt. Wie kann die Partnerin die unbewusste Mutterrolle wieder los werden?

Es schmerzt sich einer Vergangenheit zu stellen, die nicht reparabel ist, aber was ist die Alternative? Leid und zwar lebenslang. Hallo Frau Wende, mit Interesse habe ich Ihren Bericht gelesen, Ich habe einemn mitllerweile jährigen Sohn, den ich nach meiner Scheidung, da war er 10 Jahre, allein erzogen habe.

Das war nicht leicht für mich. Da ich ständig finanzielle Sorgen, trotz Teil- und späterer Berufstätigkeit hatte, da der Vater keinen Unterhalt gezahlt hat. Ich habe mir Mühe gegeben, minem Sohn eine gute Mutter zu sein. Mein Sohn hat sehr unter der Trennung gelitten, da er trotz allem sehr an seinem Vater hing. Er hat seit der Bundeswehrzeit nicht mehr bei mir gewohnt. Unser Verhältnis war immer ziemlich angespannt, was aich nach der räumlichen Trennung etwas gebessrt hat. Ich war durchgängig bis vor kurzem 64 Jahre berufstätig und seit diesem Monat krankheitsbedingt pensioniert worden.

Wir haben während der ganzen Jahre immer Kontakt gehabt. Ich hatte ihm mehrfach geraten eine Therapie zu machen, was er aber bis dato ablehnt. Unser Verhältnis wurde immer schlechter. Er fühlte sich offensichtlich sehr bedrängt, weil ich mich per Mail oder persönlich über seine emotionale Distanz und sein Desinterresse an mir beschwert habe. Bei meinem letzten Besuch Ende Januar wurde dies sehr deutlich. Er erzählte nur von sich, sobald ich etwas von mir erzählte wurde dies als "Jammern" abgetan.

Zudem hat er Besuch von einer neuen Freundin aus Asien erhalten, mit der auch in seiner Heimatstadt, in der ich auch wohne, besuchen wollte. Nach meinem Besuch habe ich per Skype noch einen Dank für den "sehr netten" Besuch erhalten. Das wars. Im Moment bin ich verständlicherweise sehr verletzt und ebenfalls wütend. Habe ich später trotz allem noch eine Chance Kontakt mit meinem Sohn zu haben oder wars das? Für ein kurzes Statement wäre ich sehr dankbar. Es ist sinnvoll und richtig, dass Sie sich professionelle Hilfe suchen. Wenn Sie reden möchten, können Sie sich selbstverständlich gerne an mich wenden.

Hier der Kontakt zu meiner Praxis: Hallo Frau Wende, mein Freund will mich mal an seiner Seite haben und mal ignoriert er mich und respektiert mich nicht. Jedes mal habe ich ihm vergeben, denn es war mir bewusst das Probleme mit seiner Mutter vorhanden sind. Jedoch habe ich schnell gemerkt das umso mehr ich versuche ihm zu helfen, vorallem bei seiner Alkohol und Drogen sucht die wegen seiner Mutter sogar verstärkt wurde merke ich das ich mich selber vergesse. Es ist zu einem Punkt gekommen wo ich kaum noch ein Selbstwertgefühl habe und auch allgemein nicht mehr so Selbstbewusst bin.

Ich möchte ihm trotzdem helfen. Was kann ich tun? Auch wenn ich ihn loslasse, wie kann man sich von dieser Person abbinden der man eigentlich helfen möchte? Hallo, haben sie schon einmal darüber nachgedacht, wie es Ihnen mit dem Helfen geht? Wenn Sie mögen, lesen sie hierzu meinen aktuellen Artikel über die Enstehung von Co-abhängigkeit.

Es macht Sinn, dass Sie sich Hilfe suchen. Bei allem, was Ihr so schreibt geht es nur um eines. Liebe, die man nie hat erfahren dürfen.


  1. Der infantile Mann?
  2. frau fragt nie nach treffen!
  3. Parship-Studie: Ganz die Mama? In der Liebe suchen Männer nach Bewährtem;
  4. singles limburg lahn.

Daran wird alles andere gemessen. Auch die Frauen. Ist natürlich zum scheitern verurteilt. Man sucht verzweifelt auch bei der eigenen Frau die Liebe der Mutter! Natürlich geht das nie gut. Ich bin heute 62 Jahre alt, habe mein Leben gefunden. Meine Mutter lebt noch mit 92 Jahren. Ich versuche sie nicht zu hassen. Sie hat mein ganzes Leben versucht mich zu zerstören. Es ist ihr nicht gelungen und jetzt habe ich den Kontakt total abgebrochen. Sie interessiert mich absolut nicht mehr. Ich mache viele Behandlungen vür viele Menschen.

Ich habe noch keinen gefunden, der von der Mutter und dem Vater so verachtet worden ist, wie ich es erlebt habe. Auch damit kommt man zurecht! Ich habe es gefunden. Dafür bin ich sehr dankbar. Alles Liebe Peter. Ich habe Ihren Artikel gelesen und sehe mich als genau den Typus an. Ich bin das 5. Meine Kindheit war von der Sehsucht danach geprägt, von meiner Mutter geliebt zu werden.

Ich tappte in diese Falle und mein Vater hasste mich dafür, wahrscheinlich auch in Eifersucht. Mit der Pubertät wurde es besonders schlimm. Zu der fehlenden Mutterliebe gesellte sich zudem noch ein subtiler Männerhass meiner Mutter, der sich nun auch gegen mich richtete: Männer sind für meine Mutter ein penetrierendes Etwas, das seine Triebe nicht unter Kontrolle halten kann. Tatsächlich wirke ich auf andere im kompletten Gegenteil; Viel zu lieb, verständnisvoll, aber auf die selbstverachtende Weise.

Als meine Lebensgefährtin sich von mir trennte, blieb ich mit 3 Kindern zurück, bin alleinerziehend und mehr Mutter als Vater. Das war Anlass für meine Mutter, mich ja zwangsabzunabeln, denn ich passte wohl nicht in Ihre Männerschublade. Das tat wirklich weh, vor allem die Ablehnung ihrer Enkel.

Doch ich sehne mich heute noch nach der Liebe meiner Mutter und auf Hassgefühle folgt ein schlechtes Gewissen. Umso mehr ich für meine Mutter machte,viel mehr als die anderen Geschwister, desto mehr hat sie mich verachtet, obgleich sie Hilfe erwartete. Es war ein Teufelskreislauf. Schockierend war für mich die Offenbarung, dass Mutter mich als Säugling töten wollte und das aber in einem selbstherrlichen Tonfall: Dein Leben lag in meiner Hand, du kannst froh sein.

Mein Vater rettete mir damals das Leben, und schlug mit einem Beil die verschlossene Tür ein, um mich aus der mit Gas beströmten Backröhre zu befreien. Der Vorfall wurde von ihm bestätigt. Ich bin dauerhaft depressiv und i-wie nicht ich selbst. Der Kopf ist im Krieg mit dem Herzen. Danke für den Artikel, Frau Wende! Wenn Sie wissen, dass Sie sich verbiegen, warum suchen Sie sich keine Hilfe um das künftig nicht mehr zu tun? Ich bin seit 18 Jahren mit einem Mann zusammen, bei dem mir direkt am Anfang die Beziehung zu seiner Mutter komisch vorkam.

Wir waren 7 Jahre sehr glücklich miteinander, auch sexuell. Von einem auf den anderen Tag konnte mein Partner nicht mehr mit mir schlafen.

Mehr auf sport10.at

Diese Situation haben wir seit 11 Jahren. All meine Versuche, darüber zu reden, was passiert ist und warum er nicht mehr mit mir schlafen kann, scheiterten. Indirekt gab er mir dafür auch noch die Schuld. Es war damals so, als wenn seine Mutter das instinktiv gespürt hat, dass sich zwischen uns etwas verändert hat. Sie fragte ihn noch mehr über uns aus, als sie es vorher schon getan hatte.

Ich wollte das nicht und sagte es auch. Die Mutter ist noch nicht einmal liebevoll , oder fürsorglich zu "ihrem Kind" wie sie ihn bis heute mit 51 Jahren immer noch nennt, sondern eher kühl und sie manipuliert ihn eigentlich nur. Funktioniert er nicht so, wie sie es sich vorstellt, übt sie massiven Druck auf ihn aus und wird böse. Er benimmt sich wie ein Kind, auch in unserer Beziehung wird er immer "kindischer", übernimmt keinerlei Verantwortung.

Ich bin in diesen 11 Jahren von einem fröhlichen Menschen zu einem frustrierten und unglücklichen Menschen geworden und habe mich jetzt entschlossen mich zu trennen. Es fällt mir emotional und auch finanziell sehr schwer, aber diese Beziehung macht mich kaputt. Er hat keine Empathie für andere Menschen und ich glaube, er fühlt sich selbst auch nicht.

Er kämpft auch nicht um mich, oder um unser gemeinsames Leben. Seine Mutter rückt in dieser Zeit noch näher an ihn heran, ich zähle für sie nicht mehr, meine Kinder auch nicht. Das alles macht mich sehr traurig. Meine Psychologin, die mich sehr unterstützt in dieser Zeit, erklärte mir das so, dass es sich um einen ödipalen Komplex zwischen Mutter und Sohn handelt.

Ich habe sehr viel darüber gelesen und fand es sehr schlüssig mit den Verhaltensweisen. Über diese bzw. Ich habe vor einiger Zeit meinem Partner dazu gedrängt einen Psychologen aufzusuchen und sich Hilfe zu holen und es auch als letzte Chance für uns dargestellt. Er war 2x da und bekam die gleiche Erklärung, die mir zuvor meine Psychologin auch gegeben hatte. Daraufhin ist er nicht mehr hingegangen, weil der Psychologe ja ein Spinner war. Ich bin sehr wütend und traurig und fühle mich hilflos. Jeder kann sich nur selber helfen! Das ist manchmal schmerzhaft.

Vielen Dank für den Beitrag und die Kommentare die ich ebenfalls mit Interesse gelesen habe. Hallo, Ihr Artikel wirkt auf mich sehr beruhigend. Vielleicht auch deswegen, weil ich selbst mit meinem inneren Kind gearbeitet habe. Mein Freund war das dritte von drei Kindern. Der Vater war selbstständig-nie zuhause. Die Mutter, vormittags im Familienbetrieb, nachmittags in einer anderen Firma am arbeiten, zur Abwechslung. Die Mutter, eine fürsorgliche, redselige, ja sogar lustige Frau, jedoch sehr kühl, eher kaltherzig.

Emotional nicht erreichbar. Themen die das Herz berühren oder die eigenen Befindlichkeiten beschreiben, werden unter den Tisch gekehrt.

Mann Sucht Frau Wie Seine Mutter

Keine Umarmungen, nichts herzliches. Es geht nur um Leistung. Mein Freund hat mit 25 Jahren eine 8 Jahre ältere Frau kennen gelernt, die sehr viel Ähnlichkeit mit der Mutter hatte. Hat alles für ihn gemacht, Haushalt, Kochen, Besorgungen, er brauchte für nichts Verantwortung übernehmen, sie führte Listen wann wo wie viel Geld ausgegeben wurde. Dann wurde er Depressiv. Nahm einen Giftcocktail an Tabletten. Sie schaute zu. Er kam beruflich sehr weit. Verdiente mal gutes Geld. Er flüchtete in die Arbeit und in Alkohol.

Wie sie fertig war mit Haus umbauen, wurde sie auf ihr reales Leben zurück geführt und verlies ihn. Blieben in Kontakt, denn sie bügelte weiterhin seine Wäsche. Dann kam ich. Nach zwei Monaten wollte ich die Beziehung beenden, er nahm nur, interessierte sich kaum für mich, stellte mir keine Fragen über mich, eben nicht so wie wenn man frisch verliebt ist. Nach diesem Gespräch kam einiges ins Rollen.

Warum Männer glücklich werden mit Frauen, die ihrer Mutter gleichen

Ich konnte ihn dazu motivieren etwas zu tun. Es geht auch ohne Tabletten, mit mehr Liebe und Leben. Umso mehr die Tabletten reduziert wurden, umso mehr wurde er zum Biest. Ach, darf ich das jetzt auch nicht. Eben ziemlich kindliche Antworten, wo ich mir dachte, he ich hab das doch gar nicht so gesagt.

Also, ich habe mir da selbst ziemlich viel Schuld einreden und mich verwirren lassen. Er hat mir das Wort im Mund umgedreht. Wenn ich ihm beim Lügen erwischte, ich sagte, das zerstört mein Vertrauen zu dir. Bekam ich als Antwort, du zerstörst das Vertrauen. Naja, das alles gehört zur Vergangenheit an.

Denn er hat sich auf den Weg gemacht. Mittlerweile erkenne ich ihn gar nicht mehr. Die Exrau spielt immer wieder eine Rolle. Dieses Muster löst er gerade auf. Nur wird er gerade Erwachsen, übernimmt Verantwortung, löst die Schuldgefühle ihr gegenüber auf. Es hat lange gebraucht, bis er dafür offen war, den Blick zu verändern. Manchmal bin ich so wütend auf diese Exfrau, einfach weil sie es immer wieder mit fadenscheinigen und manipulierenden Aktionen versucht, ihn wieder da hin zurück zu bekommen, wo er mal war.

Manchmal kann ich es schon mit Humor nehmen und wir reden ganz offen darüber. Was ich mit dieser Geschichte eigentlich sagen wollte, es geht wirklich. Man kann diese Mutter Sohn Verstrickung lösen. Aber man braucht viel Geduld und darf sich dafür öffnen bzw. Denn da war ich definitiv eine Zeitlang. Habt den Mut mutig zu sein, auch er ist in euch. Mein Mann ist ein Betroffener wie Sie Ihn beschrieben haben.

Ich glaube nicht, dass er seinen Mutterkonflikt erkannt hat. Er hatte vor einugen Jahren mit seiner Mutter gebrochen. Sie wollte sich mit ihm verslhnen. Er lehnte ab. Sie lebt jetzt nicht mehr. Wir haben sehr schwere 5 Jahre unserer Ehe verbracht, und stehen hetzt am Ende der Ehe. Lange Zeit habe ich seine Vorwürfe und sein Verhalten mir gegenpber nicht verstanden. Bei uns ist es wohl so, dass er den Konflikt auf mich projeziert hat? Jedenfalls bin ich sein Problem, mit seiner Mutter hat er nach eigenen Aussagen in der Therapie alles aufgearbeitet.

Dem Partner kann man nur die Unterstützung anbieten, aber jeder Erwaxgsene kann nur für sich selber handeln. Vielen Dank für Ihren Artikel, auch wenn ich mir eine Zukunft mit meinem Mann so sehr gewünscht hätte. Sonntag, Das erste Liebesobjekt des Sohnes ist die Mutter, zu der er eine intensive körperliche und seelische Nähe sucht. Durchläuft das männliche Kind eine gesunde Entwicklung ist es in der Lage, sich im Laufe der Zeit über die Pubertät, bis hin zum Erwachsen, aus dieser Bindung lösen. Gelingt diese Ablösung nicht, wird die nicht gelöste Bindung zur Mutter, egal ob sie gut oder schlecht war, zum sogenannten Mutterkomplex und damit zu einem seelischen Problem für den Mann.

Schreckliche Folgen von Übergewicht

Man unterscheidet zwischen einem positiven und einem negativen Mutterkomplex. Männer mit einem positiven Mutterkomplex lieben ihre Mutter und mütterliche Frauen. Sie fühlen sich von mütterlichen Attributen angezogen. Männer mit einem negativen Mutterkomplex bleiben in der Beziehung zu ihrer Mutter stecken. Sie hängen emotional, wie man im Volksmund sagt - "an der Nabelschnur" - und entwickeln nicht die Fähigkeit sich in eine gesunde Bindung zu begeben.

Das Innere dieser Männer ist besetzt von Urmisstrauen und Verlustangst. Nach C. Jung wird ein Mann, der ein problematisches Verhältnis zu seiner Mutter hat, sie verachtet, entwertet oder sogar hasst, Probleme mit dem Weiblichen haben. Ein Mann, der unter einem negativen Mutterkomplex leidet, kann u. Negative Beziehungserfahrungen mit der Mutter sind die kindlichen Bedürfnisse nach Aufmerksamkeit, Nähe, Umsorgtsein, Achtung und Liebe, die nicht erfüllt worden sind.

Eine narzisstische, wenig beschützende Mutter beispielsweise oder eine ambivalente, unberechenbare Mutter, die für ihren Sohn nicht erreichbar bzw. Durch den frühen Objektverlust kommt es in vielen Fällen zu Selbstentfremdung, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Aggressionsansammlung oder einer allgemeinen Aggressionsschwäche. Nicht selten leiden diese Männer auch unter Depressionen oder sie betreiben Selbstdestruktion mittels Alkohol und anderen Drogen. Das hat fatale Auswirkungen auf das spätere Selbsterleben und das Beziehungsverhalten. So lassen sich Mutter und Geliebte für diese Männer nur schwer in einer Person vereinigen, besonders wenn die Mutter eine zweideutige übermächtige Gestalt war.

In der Beziehung zu einer Frau kommt es daher oft zu einer Objektfixierung, die durch Aufopferung und Abhängigkeit gekennzeichnet ist.

Liebe wichtiger als Humor

Männer mit einer nicht eindeutig erlebbaren Mutter suchen unbewusst immer eine Partnerin die zwei Pole hat — einen in der sich Eigenschaften der Mutter wiederfinden und einen der von der Mutter verschieden ist. Der Mann will einerseits mit der Frau verschmelzen, andererseits hält ihn sein Anklammern, sprich die kindliche Verschmelzungssehnsucht, genau da wo er einst als Sohn war — in der unerfüllten Sehnsucht nach sich selbst. Auch Donjuanismus kann eine Folge des Mutterkomplexes sein. Wie das literarische Vorbild jagen diese Männer bindungsunfähig von Frau zu Frau, immer auf der unbewussten Suche nach der Mutter, die unerreichbar bleibt und zugleich im Tiefsten verachtet wird.

Männer mit einem Mutterkomplex sind im Tiefsten allein. Die meisten von ihnen sind sich ihrer Mutterwunde nicht einmal bewusst oder sie winken ab, wenn man sie darauf anspricht. Aber auch wenn sie es ahnen, nicht viele Männer sind bereit sich der Mutter, die sie gefühlt nie hatten, oder sich der Wut auf die Mutter, die sie innerlich vernichtet hat, zu stellen. Sie bleiben ein Leben lang unglücklich und sich selbst ein unbekanntes Wesen, das zerrissen von der Sehnsucht nach Selbstliebe und Liebe leidet und fatalerweise die Frauen, denen sie begegnen, mitleiden lassen.

Um sich aus einem Mutterkomplex abzulösen gibt es nur einen Weg: Aus der Praxis. Anonym Mai um Brendan August um Oktober um Kanarya Dezember um Januar um April um Juni um Unknown David September um Entscheidend ist die Frage, wie ein Mutterkomplex genau beschaffen ist. Je besser man seine Verstrickungen mit der Mutter erkennt, desto eher kann man sich davon befreien.

Verena Kast: Home Gesundheit Psychologie Psychologie: Es gibt den positiven, wie auch den negativen Mutterkomplex: Die übertriebene Liebe sowie die Abneigung zur Mutter. Thinkstock Kollektion. Februar Buchtipp Verena Kast: Das Beste aus Psychologie. Psychische Erkrankungen. Erwachsene Kinder. Resilienz fördern.