Uncategorized

Spiele zum kennenlernen einer klasse

Kennenlernspiele

Falls Ihnen manche Rituale oder Regeln weniger zusagen, können Sie diese nach einiger Zeit gemeinsam mit der Klasse ändern und modifizieren. Wenn in der Klasse bestimmte Regeln und Rituale bereits etabliert sind, ist es sinnvoll, darauf aufzubauen. Bereiten Sie die erste gemeinsame Stunde gut vor, so hinterlassen Sie bei den Schülern einen organisierten und kompetenten Eindruck! Da die Schüler evtl.

Die erste Stunde in der neuen Klasse Bleiben Sie sich treu: Es klingt vielleicht etwas abgedroschen, aber versuchen Sie keine Rolle einzunehmen, die nicht Ihrer Persönlichkeit entspricht. Sie müssen sich mit Ihrem Unterrichtsstil wohlfühlen. Ihr Verhalten gegenüber den Schülern muss zu Ihnen passen. Nur so können Sie auf lange Sicht glücklich und erfolgreich in Ihrem Beruf sein. Und nicht zuletzt respektieren Sie Ihre Schüler nur, wenn Sie authentisch sind.

Kennenlernspiele - yperaxewyd.tk

Aufgesetztes Verhalten erkennen Sie schnell. Souveränes Auftreten: Damit es mit dem souveränen Auftritt auch gut klappt, vor dem Weg ins Klassenzimmer noch kurz prüfen, ob Sie alle Unterrichtsmaterialien — am besten schon sortiert — zur Hand haben, einmal durchatmen, Gedanken sammeln und dann positiv gestimmt in die neue Klasse!

Newsletter

Einzelne unruhige Schüler können Sie durch einen direkten Blick, eine gezielte Ansprache, ein akustisches Signal oder das positive Hervorheben von Schülern oder Tischgruppen, die bereits zuhören, aufmerksam machen. Sobald die Schüler ruhig sind, ist ein freundlicher, offener Blick in die Runde immer ein guter Anfang. Wenn Sie möchten, können Sie noch ein paar Worte über sich sagen, vermeiden Sie aber ausufernde Absichtserklärungen über das gewünschte Verhältnis zur Klasse — eine gute Beziehung wächst mit der Zeit durch Ihr Handeln und das Ihrer Klasse, nicht durch Worte.

Dann sind die Schüler mit einer kurzen Vorstellungsrunde an der Reihe. Ihre Schüler dürfen merken, dass Sie an ihnen interessiert sind und ihnen offen gegenüberstehen. Namenskärtchen, Steckbriefe mit Foto, ein Geburtstagskalender oder ein Sitzplan, den einer der Schüler zeichnen kann, helfen Ihnen, gleich jeden mit Namen ansprechen zu können. Für Gruppenfindungs- und Kennenlernspiele haben wir hier ein paar Ideen: Kennenlernspiele erleichtern das Lernen der vielen neuen Namen, Quelle: Überprüfen Sie, ob alle Schüler anwesend sind.

5 Spiele, die wir gerne mit der ganzen Klasse spielen

Falls nicht, können Sie Freunde der Fehlenden damit beauftragen, ihnen die organisatorischen Informationen, wie die Materialliste, weiterzugeben. Informieren Sie Ihre Schüler — am besten in Form einer gedruckten Materialliste — was sie für den Unterricht benötigen. Teilen Sie der Klasse ihren Stundenplan für das Schuljahr aus.

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Für die Grundschule haben wir eine Stundenplan-Kopiervorlage mit Symbolen für die Schulfächer erstellt, die Sie gerne herunterladen und nutzen dürfen: Stundenplan Unterrichtsthemen: Bevor es richtig losgeht, können Sie Ihren Schülern noch verraten, welche Themen sie in der kommenden Zeit erwarten. Ihre Aufgabe ist es nun, sich selbstständig in der richtigen Reihenfolge aufzustellen nämlich geordnet von niedrigstem zu höchstem Geburtstag im besagten Monat.

Once all of the kids have lined up, test them to see if they are correct. Ein Spiel zur Erzeugung von Gruppendynamik. Durch die initiale Phase des Tobens wird der Energielevel gehoben und Hemmungen abgebaut. Eignet sich auch gut für undynamische, lasche Gruppen.


  • Der Lehrerfreund?
  • Du kennst noch eine weitere Idee?.
  • griechische sätze flirten!
  • Die 5 besten Kennenlernspiele • Lehrerfreund.
  • Neues Schuljahr, neue Gesichter: Die 5 besten Kennenlernspiele für die Klasse.

Zopf aufmachen, Brille ausziehen, Hemd zuknöpfen. Danach werden die Rollen getauscht. Nach einer ungewöhnlich langen Phase der Observierung wann schaut man jemanden schon mal 30 Sekunden lang genau an? Bisherige Ausgaben chevron. Benachrichtigung bei Antworten oder neuen Kommentaren?

So ergibt sich Schritt für Schritt ein Spinnennetz zwischen den Schülern. Das Spiel ist vorbei, sobald sich jeder vorgestellt hat. Ihr benötigt dafür: Auf die Tafel schreibt ihr eine kleine Übersicht mit verschiedenen Farbfeldern und dazugehörigen Fragen: Nenne dein Lieblingsbuch. Was ist dein Lieblingslied? Deine Lieblingsfächer? Jedes Kind zieht eine aus der Packung und muss, je nachdem, welche Farbe es gezogen hat, die dazugehörige Frage beantworten. In den ersten Stunden nach den Ferien müssen sich nicht nur die Schüler untereinander kennenlernen, sondern auch oft Lehrer und Schüler — so zum Beispiel bei der Übernahme einer neuen Klasse.

Eine bewährte, gute Methode dafür ist der persönliche Brief. In dem Brief kann zum Beispiel stehen wo ihr wohnt, was eure Hobbys sind oder ob ihr Kinder oder Haustiere habt.

Kennenlernspiele für die Schule: Ausgewählte Spiele für die ersten Stunden in einer neuen Klasse

Jeder Schüler bekommt in der ersten Stunde ein Exemplar des Briefes von euch ausgehändigt und dazu die Aufgabe, ebenso einen Brief über sich selbst zu schreiben. So schlägt man auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Man lernt Persönliches über seine neuen Schüler kennen, schafft so die Basis für ein Vertrauensverhältnis und bekommt dazu einen ersten Eindruck über die Schreibkompetenz der neuen Schüler. Alles, was man dafür benötigt, sind jede Menge Luftballons und Stifte. Jeder Schüler erhält einen Luftballon, bläst ihn auf und schreibt seinen Namen darauf.


  • Die 5 besten Kennenlernspiele für die Klasse?
  • Kennenlernspiele | Spiele zum Kennenlernen;
  • dating vintage marshall amps!

Auf ein Signal der Lehrkraft werfen dann alle ihren Luftballon in die Höhe und schnappen sich einen beliebigen anderen Ballon. Bei diesem Kennenlern- und Icebreaker-Spiel geht es etwas dynamischer zu. Es werden Stifte, Papier und starke Nerven benötigt. Jeder Schüler schreibt drei Eigenschaften von sich auf einen Zettel. Danach schnappt sich jeder Schüler einen Zettel-Schneeball und versucht den Mitschüler ausfindig zu machen, dem der Zettel gehört.